camperstammtisch.com

Norwegen

Juni 2018

Unser erster Urlaub in Skandinavien, voll gepackt mit allen Lebensmitteln und Getränken machen wir uns am Freitag Vormittag auf den Weg. Die erste Etappe sollte bis Flensburg gehen, aber da wir einen Stau nach dem anderen hatten, sind wir nur bis Bad Segeberg gefahren. 8 Stunden Fahrt reichen uns völlig aus.
Heute geht es quer durch Dänemark bis Hirtshals, dort suchen wir uns einen Stellplatz um am Sonntag morgen mit der Fähre nach Norwegen zu fahren. Wir laufen bei gutem Wetter in Langesund im Hafen ein und fahren weiter bis Sandefjord. Leider wird das vorerst unser letzer Schönwettertag sein.
Auf der Fähre hatten wir uns schon mal mit norwegischen Kronen eingedeckt damit wir in Ruhe unseren ersten Platz anfahren können. Vorbei an der Stabkirche in Heddal sind wir weiter bis Odda, wo wir einen Campingplatz gefunden haben. Leider ist das Wetter so bescheiden das wir schon bereuen nach Norwegen gefahren zu sein. Deshalb wird es auch nicht so viele Fotos geben. Unsere Tour geht über Skei nach Älesund, in einer Regenpause wir laufen etwas durch den Ort, sehen den ganzen Touris der Aida bei ihren Ausflügen zu und sind noch immer der Meinung das wir nicht für Skandinavien geboren sind.
Wir sind schon fast eine Woche unterwegs und hören ständig das prasseln des Regens auf unserem Wohnmobildach, morgens, mittags, abends. Von Älesund geht es weiter zur Vogelinsel Runde, der Regen immer dabei. Wir checken auf dem einzigen Campingplatz der Insel ein und warten erstmal die nächste Regenschauer ab. Nachdem es über dem Meer heller wurde und sich die ersten blauen Flecken zwischen den Wolken zeigten machten wir uns auf den Weg zu einer Stelle wo man Papageientaucher beobachten kann. Auf dem Rückweg bekamen wir es wieder von oben so dass wir bis auf die Haut nass wurden.
Das Wetter besserte sich und so hatten wir die restliche Zeit bestes Wetter. Was uns bisher nie passierte ist dass wir durch durch unsere t-shirts einen Sonnenbrand bekamen. In Stavanger machen wir einen ausgedehnten Spaziergang durch die Stadt und entdecken dabei das kleine Stück historische Altstadt dass noch erhalten ist. Bei Brusand liegen wir zum ersten mal am Strand und wenn das Wasser nicht so kalt wäre dass einem nach wenigen Sekunden die Gelenke schmerzen hätten wir eine runde baden können.
Langsam aber sicher kommt das Ende unseres Urlaubes einen schönen Stellplatz finden wir in Flekkefjord vor wo wir in der ersten Reihe dem Treiben im Hafen zuschauen können. Den vorletzten Tag verbringen wir in Lillesand wo wir Glück haben und just als wir auf dem vollbestzten Stellplatz ankommen zwei Wohnmobile aus der ersten Reihe abfahren, die freundlichen Norweger geben uns zu verstehen dass sie in 15 min fertig wären und so warten wir geduldig bis der Platz frei ist. Im Ort ist ein Volksfest mit Livemusik und Imbissständen die allerlei Spezialitäten aus der Heimat von Flüchtlingen anbieten.
In Langesund übernachten wir in der nähe des Fährterminals von unserem Platz kann man die ein und ausfahrenden Fähren beobachten...Morgen früh sind wir auch dabei.
 
Mehr Bilder seht Ihr hier: >>KLICK<<
 
 
 
 

Neuere Themen:

Ijsselmeer

Back